Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Object Storage Service (OBS)

Unternehmen und Cloud Service Provider stehen vor der Herausforderung, mit dem exponentiellen Datenwachstum Schritt zu halten. Dazu gehört nicht nur die physische Skalierung des Speichers selbst, sondern auch die Verwaltung großer Datenmengen. Aus Sicht der Verbraucher*innen müssen die Daten überall und jederzeit verfügbar sein. Dies erfordert geeignete Sicherheitsmechanismen, die sicherstellen, dass nur die gewünschten Verbraucherdienste Zugriff auf die Daten haben. 

Für diese Speicheranforderungen ist der Object Storage Service (OBS) die perfekte Lösung. Als hochsichere, zuverlässige und skalierbare Speicherlösung ermöglicht er die Speicherung beliebiger Mengen unstrukturierter Daten in beliebigen Formaten. Der Zugriff ist jederzeit und von jedem Ort aus über verschiedene Zugriffsoptionen wie REST-APIs möglich. Durch die Zuweisung von Daten zu bestimmten Speicherklassen können Sie Ihre Daten je nach Ihren Zugriffsanforderungen kostengünstig speichern. Die Speicherklasse „Warm“ eignet sich für Daten, auf die nur selten zugegriffen wird. Sie bietet niedrigere Speicherkosten bei einer etwas höheren Latenz als die Standardklasse. Die „kalte“ Speicherklasse eignet sich am besten für Daten, auf die kaum zugegriffen wird. Zum Beispiel Archive, bei denen der Zugriff nicht in nahezu Echtzeit erfolgen muss.

Bild Serverraum mit einer Grafik in Form einer Wolke aus vielen kleinen Icons

Gründe für OBS in der Open Telekom Cloud

Icon Wolke mit Text EU, im Hintergrund ein Vorhängeschloss

Compliant

Die OBS-Daten werden in den Rechenzentren der Deutschen Telekom gespeichert. Diese werden in Europa betrieben und entsprechen den Anforderungen der DSGVO. Dies stellt sicher, dass Open Telekom Cloud Services, die auf dieser Infrastruktur aufbauen, ebenfalls einfach und bedenkenlos der DSGVO entsprechen.

icon mit Klemmbrett und Haken, Wolke im Hintergrund

Zuverlässig und langlebig

Der OBS erreicht eine Verfügbarkeit von 99,95 % und eine Haltbarkeit von bis zu 99,9999999999 % (12 Neunen). Damit ist sichergestellt, dass Ihre Daten jederzeit verfügbar, zugänglich und vor Datenverlust und -beschädigung geschützt sind.

Icon mit Tachometer, Eurozeichen im Hintergrund

Skalierbar und kosteneffizient

In vielen Fällen wird auf gespeicherte Daten nur selten oder gar nicht zugegriffen. Mit dem OBS stehen Ihnen 3 Speicherklassen zur Verfügung, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Kosten auf der Grundlage der Anforderungen an die Datenverfügbarkeit zu optimieren. Dadurch ist OBS die perfekte Lösung für native Cloud-Anwendungen.

Icon mit Vorhängeschloss und Dokument im Hintergrund

Sicher

Der OBS ist sowohl physisch als auch logisch abgesichert. Richtlinien oder Listen für die Zugriffskontrolle ermöglichen es, granular zu definieren, wer auf die Daten zugreifen darf. Dies wird durch das implementierte Least-Privilege-Prinzip streng durchgesetzt. Darüber hinaus können alle in Ihrem Bucket gespeicherten Daten über die standardmäßige Bucket-Verschlüsselung geschützt oder individuell auf Objektebene verschlüsselt werden.


Key Features von OBS

Abbildung pfeile im Kreis mit digitaler Schrift

Lebenszyklus-Richtlinien

Lebenszyklus-Richtlinien erlauben es Ihnen, Regeln für Ihre Buckets zu definieren. Damit können Sie Ihre Objekte automatisch nach einem bestimmten Zeitraum in eine andere Speicherklasse verschieben oder auch Objekte permanent löschen. Auf diese Weise können Sie Objekte bequem in die warme oder kalte Speicherklasse verschieben und so geringe Latenzzeiten gegen eine kostengünstigere Speicherung eintauschen. Für Buckets mit aktivierter Versionierung können Sie Regeln getrennt für die aktuelle Version Ihrer Objekte oder historische Versionen einrichten.

 
icon mit Männchen und 3 Häckchen

Verwaltung von Berechtigungen

Der OBS bietet mehrere Methoden zur Verwaltung von Zugriff und Berechtigungen für Ihre Objekte und Buckets. Diese können entweder über die

  • IAM-Policy
  • Bucket Access Control Lists (ACLs) oder 
  • spezifische Bucket & Object Policies

konfiguriert werden. Bucket & Object Policies erlauben eine granulare Definition, wer auf welche Ressourcen zugreifen oder welche Aktionen durchführen darf. ACLs ermöglichen es Ihnen, Lese- und Schreibrechte für bestimmte User auf dem Bucket festzulegen.

Icon mit drei hintereinander angeordneten Dokumenten

Versionierung

Mit der Versionsverwaltung können Sie mehrere historische Versionen eines Objekts speichern. So schützen Sie sich vor versehentlichem Löschen, Überschreiben oder allgemeinen Anwendungsfehlern, da Sie Ihr Objekt in einer früheren Version wiederherstellen können. Die Versionierung erhöht Ihren Speicherbedarf, da Objekte in Ihrem OBS mehrfach unter einer speziellen Objektversions-ID gespeichert werden.

Icon mit Schlüssel

Verschlüsselung

Der OBS unterstützt die Verschlüsselung von Objekten über den Open Telekom Cloud Key Management Service (KMS). Dieser verwendet den branchenüblichen Verschlüsselungsalgorithmus XTS-AES-256. Wenn die Standardverschlüsselung aktiviert ist, werden alle neu hochgeladenen Objekte standardmäßig verschlüsselt und in Ihrem Bucket gespeichert. Für den Fall, dass Sie eine detailliertere Verwaltung benötigen, ist es sogar möglich, Objekte während des Hochladevorgangs einzeln zu verschlüsseln.

Icon mit Glocke

Logging & Ereignisbenachrichtigung

Wenn Sie die Logging-Funktion aktivieren, erstellt und speichert der OBS generierte Logs in Ihrem Bucket. Anschließend können Sie die auf Ihrem Bucket ausgeführten Aktionen bequem im Detail analysieren. Die Funktion für Ereignisbenachrichtigungen kann verwendet werden, um Sie zu informieren, sobald ein bestimmtes Ereignis wie die Erstellung oder Löschung eines Objekts eingetreten ist. Auf diese Weise können Sie den Überblick behalten und die Aktivitäten in Ihrem Bucket analysieren.

Icon mit Grafik von einer Webseite

Hosting von Websites und Webanwendungen

Mit dem OBS können Sie ganze statische Websites hosten, aber auch die Nutzung der im OBS gespeicherten Ressourcen über Cross-Origin-Requests ermöglichen. Um zu verhindern, dass eine Website eines Drittanbieters Ihre Inhalte nutzt, können Sie 

  • URLs, die auf die Inhalte zugreifen, auf eine Whitelist setzen 
  • URLs, die nicht auf Ihren OBS-Speicher zugreifen sollen, auf einer Blacklist erfassen. 

Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass nur autorisierte Websites oder Webanwendungen auf Ihre Daten zugreifen können.

Icon zum Thema paralleles Dateisystem

Paralleles
Dateisystem 

Der OBS-Dienst unterstützt die Erstellung eines parallelen Dateisystems (PFS) auf Basis von POSIX. Durch die Nutzung des OBS als paralleles Dateisystem können z. B. ECS Instanzen über einen POSIX-unterstützenden Client an das Dateisystem angebunden werden. Die parallele Dateisystem-Funktionalität ist sowohl für High Performance Computing als auch für die Archivierung von Mediendaten geeignet.

Icon mit Verteilergabel und Pfeilspitzen

Regionsübergreifende Replikation

Die regionsübergreifende Replikationsfunktion des Object Storage Service ermöglicht es Ihnen, die Daten eines Buckets in eine andere Region zu replizieren. Dadurch werden Ihre Daten in insgesamt 6 Verfügbarkeitszonen, verteilt auf 4 physischen Rechenzentren, verfügbar. Dies schafft ein höheres Sicherheits- & Resilienzniveau und Sie können zugleich regulatorischen Anforderungen an Geo-redundanz, wie sie beispielsweise vom BSI vorgegeben werden, genügen.

Icon mit Vorhängeschloss

Sperren von Objekten

Um eine unbefugte Änderung oder Löschung von Daten und Objekten zu verhindern, ist es möglich, eine Objektsperre zu konfigurieren, die ähnlich wie eine “WORM”-Funktionalität funktioniert. Sie können einfach einen Zeitraum festlegen, für den Objekte gesperrt werden sollen, während die in den Bucket eingestellten Objekte diesen Zeitraum übernehmen und bis zum Ablauf nicht geändert oder gelöscht werden können. Dies ist beispielsweise auch nützlich zum Schutz vor Ransomware-Angriffen.


OBS-Speicher-Klassen

Standard

Warm

Cold

Leistung

Erstklassige Leistung, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

Zuverlässige, kostengünstige & Echtzeit-Speicherung

Lange Aufbewahrung von archivierten Daten zum niedrigsten Preis

Use case

Cloud-Anwendungen, gemeinsame Nutzung von Daten und Inhalten, Hot Data Storage

Web-Disk-Anwendungen, Unternehmenssicherung, aktive Archivierung, Datenüberwachung

Archiv, Speicherung medizinischer Bilder, Speicherung von Videomaterial, Ersatz von Bandbibliotheken

Dauer

Keine Begrenzung

Min. 30 Tage

Min. 90 Tage

Zugriffslatenz

Niedrigste Latenz

Niedrige Latenz

1 - 5 Minuten (Expedited)
3 - 5 Stunden (Standard)
5 - 12 Stunden (Bulk)

Empfohlene Anwendungsfälle für den Zugriff

Täglicher und häufiger Zugriff mit niedrigster Latenz

Einmal im Monat Zugriff mit geringer Latenzzeit

1. Jedes halbe Jahr mit „Expedited“-Zugriff

2. Bis zu 4x im Monat mit 5-12 Stunden verzögertem Zugriff und 1 Tag Datenverfügbarkeit

3. Bis zu 2x im Monat mit 5-12 Stunden verzögertem Zugriff und 1 Woche Datenverfügbarkeit

Haltbarkeit

Bis zu 99,9999999999% (12x9)

Bis zu 99,9999999999% (12x9)

Bis zu 99,999999999% (11x9)

Verfügbarkeit

99,95%

99,95%

99,95%

Redundanz

3 Verfügbarkeitszonen

3 Verfügbarkeitszonen

3 Verfügbarkeitszonen


Struktur und Funktion

Grafik zu Struktur und Funktion

Use Cases

Big Data Analytics

Native Cloud-Anwendungen

Cloud Backup Storage zur Erfüllung von Redundanzanforderungen

Website Hosting & Static Content Repository für Ihre Webanwendung

 

Neue Features

Die Object-Lock Funktionalität des OBS unterstützt nun auch den ISO Zeitstempel. View Details
OBS mit neuem User-Interface und Object LockView Details
OBS unterstützt den Cloud Eye Service in EU-DEView Details
COMING SOONQ2/2024 – Unterstützung von CES
 

Weitere Informationen zu diesem Produkt

 
 

Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern* (Code: 4UOTC250)

 
Nutzen Sie unser Beratungsangebot!
Kostenlos und durch Experten.
Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus!
Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 3304477aus Deutschland
+800 33044770aus dem Ausland

* Gutschein ist einlösbar bis zum 31.12.2024. Bitte sprechen Sie uns bei der Buchung auf den Gutscheinbetrag an. Das Rabattvolumen ist nur für Kunden mit Rechnungsanschrift in Deutschland gültig und verfällt 2 Monate nach Abschluss des Vertrages. Das Guthaben wird mit den gültigen Listenpreisen gemäß Leistungsbeschreibung verrechnet. Eine Auszahlung ist ausgeschlossen.

 
  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

     0800 3304477 (aus Deutschland)

     
    +800 33044770 (aus dem Ausland)

     
    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben 

  • AI Chat

    AIssistant

    Unsere KI-gestützte Suche hilft bei Ihrem Cloud-Anliegen.

    Jetzt vorab registrieren und in Kürze den neuen Open Telekom Cloud KI-Chatbot testen.

    Zukunft erleben