Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Der Cloud-Datenbank-Check: Führender Anbieter für E-Commerce

von Redaktion
Mitarbeiterin aus dem E-Commerce greift per Tablet auf Cloud-Datenbanken zu.
Open Telekom Cloud MySQL RDS: Führende DBaaS im Preis-Leistungs-Vergleich mit AWS und Azure
 

In diesem Artikel lesen Sie,

  • welche Stärken und Schwächen die MySQL-Datenbanken von Azure, AWS und der Open Telekom Cloud haben,
  • inwiefern diese für E-Commerce Use Cases geeignet sind
  • und wo sie die unabhängige Benchmark-Studie herunterladen können.


Datenbanken aus der Cloud überzeugen und haben sich im Unternehmensumfeld durchgesetzt. Doch welche Cloud bietet die leistungsfähigsten und preisgünstigsten Datenbanken an? benchANT hat MySQL-Angebote von AWS, Azure und der Open Telekom Cloud getestet und verglichen.

Datenbanken sind wesentlicher Teil von Unternehmens-IT

Datenbanken finden sich in nahezu jeder IT-Architektur, um Daten strukturiert zu verwalten und auszuwerten. Sie gehören seit Jahrzehnten zu den wenig beachteten, aber substanziellen Bestandteilen der IT. Der Markt bietet eine geradezu unüberschaubare Fülle von Datenbanken bzw. Datenbank-Managementsystemen.

Neben den kommerziellen Produkten Oracle und Microsoft SQL Server gehört das Open-Source-Produkt MySQL zu den beliebtesten und verbreitetsten Datenbanksystemen weltweit. Das relationale Open-Source-System kann eine Fülle verschiedener Einsatzszenarien abdecken. Jeder Hyperscaler, auch die Open Telekom Cloud, bietet eine Variante davon an.

Welche Gründe sprechen für Datenbanken aus der Cloud?

Für die Nutzung von Datenbanken aus der Cloud gibt es gute Gründe. Dazu gehören vor allem Flexibilitäts-, Kosten- und Geschwindigkeitsvorteile. „As-a-Service“-Datenbanken befreien Unternehmen von Lizenzkosten und erlauben die Bereitstellung innerhalb von Minuten – inklusive eines umfassenden Datenbank- und Infrastrukturmanagements. Häufig besteht einer der ersten Schritte einer Cloud-Transformation darin, Datenbanken auszutauschen (Replatforming).

MySQL-Datenbank-Benchmark 2024

In einem aktuellen Benchmark (vom März 2024) hat das Benchmark-Unternehmen benchANT die Leistungsfähigkeit und die Kosteneffizienz von MySQL-Datenbanken auf der Open Telekom Cloud (RDS MySQL) untersucht und mit entsprechenden Angeboten von Azure und AWS verglichen (AWS RDS for MySQL. MS Azure Database for MySQL - Flexible Server).

Sie wollen alle Ergebnisse der Benchmark-Studie im Detail lesen?

 

Leistungsfähigkeit: Check von Durchsatz und Latenz

Für die Bewertung der Datenbanken wurden zwei technischen Kenngrößen erfasst: der Durchsatz und die Latenz. Der Durchsatz kennzeichnet, wie viele Operationen die Datenbank in einem bestimmten Zeitraum abwickeln kann. Zu den Operationen zählen beispielsweise das Lesen, Schreiben oder Löschen von Daten in der Datenbank. Die Latenz hingegen kennzeichnet, welche Verzögerungen bei der Datenverarbeitung auftreten. Beide Parameter wirken sich auf die Performanz der Datenbank aus – und diese wiederum auf die User-Erfahrung mit der jeweiligen Applikation.

Einsatzszenario: E-Commerce

Um einen realistischen Benchmark zu erzielen, griff benchANT auf ein weit verbreitetes Einsatzszenario zurück: den Betrieb einer E-Commerce-Applikation. Bei der E-Commerce-Applikation, beispielweise einem Online-Shop, stehen transaktionale Workloads (Online Transaction Processing - OLTP) im Fokus. Ein System für den Auftragseingang löst Such- und Schreibanfragen verschiedener Nutzer auf der Datenbank aus. Mit dem Transaction Processing Performance Council (TPC-C) kann dieses Szenario simuliert und evaluiert werden.

Das Resultat des Benchmarks: Alle Angebote haben ihre Stärken und Schwächen. Das MySQL-Angebot der Open Telekom Cloud erwies sich unter dem Strich als zumindest gleichwertig mit den beiden Hyperscalern. Die Open Telekom Cloud glänzte mit den besten Throughput-Werten und dem besten Preis-/Leistungs-Verhältnis für den Throughput (auf Augenhöhe mit dem von AWS).

Ergebnisse des Benchmarks herunterladen

Sie wollen die Ergebnisse im Detail studieren? Entdecken Sie alle Informationen rund um den Benchmark in der Benchmark-Studie von benchANT. Zeitgleich entstand übrigens noch ein zweiter Benchmark für PostgreSQL. Diese Datenbank wurde für Telekommunikations- und Analytik-Workloads getestet und verglichen.


Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren
 

Frau die mit den Finger auf Daten zeigt und analysiert

Relational Database Service (RDS)

Relational Database Service ermöglicht die schnelle und flexible Nutzung von Datenbanken auf der Open Telekom Cloud mit Softwareoptionen auf SQL-Basis.

 
Telekommunikationsnetz spannt sich über eine Stadt.

Der Cloud-Datenbank-Check: Anwendung für Telekommunikation und Analytik

Im aktuellen Benchmark-Report von benchANT werden die PostgreSQL-Angebote von AWS, Azure und Open Telekom Cloud in puncto Latenz, Durchsatz und Preis/Leistung verglichen. Als Einsatzszenarien fungieren ein Analytik-Szenario und der Support des Mobile-Telco-Geschäfts.

 
Ansicht Deckblatt der ISG-Studie 2023

ISG Provider Lens Hyperscale Infrastructure and Platform Services 2023

Die Open Telekom Cloud sichert sich erneut den Titel als eine der führenden Public Cloud Lösungen im deutschen Markt.

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

     0800 3304477 (aus Deutschland)

     
    +800 33044770 (aus dem Ausland)

     
    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben 

  • AI Chat

    AIssistant

    Unsere KI-gestützte Suche hilft bei Ihrem Cloud-Anliegen.

    Jetzt vorab registrieren und in Kürze den neuen Open Telekom Cloud KI-Chatbot testen.

    Zukunft erleben